Skip to main content

Staubsauger mit Wasserfilter

thomas-anti-allergy-786521Mittlerweile liegen sie voll im Trend: Staubsauger mit Wasserfilter oder auch Wasserstaubsauger werden sie genannt und ermöglichen das Saugen und Wischen in nur einem Durchgang. Gerade für diejenigen, die Zeit sparen möchten, bietet ein Staubsauger mit Wasserfilter eine Menge an Vorteilen. Der große Unterschied zu einem normalen Staubsauger besteht nämlich darin, dass der Schmutz bei so einem Gerät im Wasser gebunden wird und somit nicht mehr aufgewirbelt werden kann. Die Abluft, die aus dem Gerät wieder austritt, ist frei von Staub und Schmutz. Somit reinigt diese Art von beutellosen Staubsaugern nicht nur Boden und Möbel gründlich, sondern die Raumluft gleich mit! Aus diesem Grund ist ein Staubsauger mit Wasserfilter auch so interessant und empfehlenswert für Allergiker – Diejenigen, die von einer Hausstaub- oder Tierhaarallergie betroffen sind, können mit so einem Gerät zuhause nämlich wieder entspannt durchatmen.

Wie aber funktioniert ein solcher Staubsauger mit Wasserfilter eigentlich genau? Das Prinzip dahinter ist relativ einfach: Direkt hinter der Saugdüse am vorderen Griff des Geräts ist eine weitere Wasserdüse befestigt. Während des Saugens tretet aus dieser Düse permanent Wasser aus, reinigt das Möbelstück oder den Boden auf dem man saugt und wird unmittelbar danach wieder von der normalen Luft-Saugdüse aufgesaugt – genial, wie wir finden. Speziell für Haustierbesitzer ist das sehr interessant. Da sich die Tiere nämlich bevorzugt auch mal auf der Couch aufhalten, können hinterlassene Flecken und Tierhaare in einem einzigen Durchgang beseitigt werden. Natürlich kann man damit auch ohne Wasser saugen und auf Wunsch die Wasserzuführung per Hand ausschalten.

Die Bedienung ist allerdings etwas aufwändiger und erfordert etwas mehr Arbeit als bei einem normalen Sauger. Im Gerät ist meist ein 2 Liter großer Tank, in dem man vor dem Saugen ca. 2 Liter sauberes Leitungswasser einfüllt. Auf Wunsch kann man dem Wasser auch noch Duftöle oder andere Substanzen zuführen, die für einen angenehmen Geruch sorgen. Ist das Wasser eingefüllt, kann direkt mit dem Saugen begonnen werden. Der ganze Schmutz landet dann in Form von Schmutzwasser im Tank und dieser kann nach dem Saugvorgang ganz einfach wieder entleert werden.


In unserem beutellosen Staubsauger Test gegen Tierhaare hat es ein solcher Staubsauger mit Wasserfilter sogar auf Platz 1 geschafft, hier erfahren Sie mehr. Alle Wassersauger, die wir im Sortiment haben, finden Sie übrigens hier.
Ein Wassersauger kostet zwar etwas mehr als ein herkömmlicher Staubsauger, hat aber dafür auch keine Folgekosten in Form von teuren Beuteln und ist besonders für Allergiker und Haustierbesitzer eine wahrliche Bereicherung für den Haushalt.


Ähnliche Beiträge

Staubsauger Zubehör im Überblick

dyson-zubehoer

Heute möchten wir mal auf das Zubehör für beutellose Staubsauger eingehen, von dem gibt es ja mittlerweile wirklich eine ganze Menge und man kann schnell den Überblick verlieren. Speziell bei den verschiedenen Düsen und Aufsätzen für Staubsauger hat man die Qual der Wahl. Natürlich muss man beim Kauf auch auf die Marke und das Modell achten, […]

Macht ein HEPA-Filter Sinn?

HEPA-Filter

Spätestens wenn man beginnt, sich etwas besser über Staubsauger zu informieren, stolpert man immer wieder über den Begriff HEPA-Filter. Die meisten wissen allerdings gar nicht, was das überhaupt ist und was einen Staubsauger mit HEPA-Filter von anderen unterscheidet.  Der HEPA-Filter unterscheidet sich grundsätzlich von einem normalen Filter, weil er als Schwebstofffilter eingestuft wird und für […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Scroll Up