Beutellose Staubsauger Test

Beutellose Staubsauger Test leise & saugstark

Willkommen bei unserem Test im Bereich beutellose Staubsauger 2016! Wir haben für Sie die Besten unter den beutellosen Staubsaugern, die es derzeit auf dem Markt gibt, genauer unter die Lupe genommen und vor allem darauf geachtet, dass die Staubsauger eine geringe Lautstärke aufweisen können, so leicht und kompakt wie möglich sind und dennoch mit einer überzeugenden Saugleistung bzw. Saugkraft überzeugen können.

Bei unserem Test finden Sie alle Infos, die Ihnen dabei helfen werden, das richtige Gerät für Sie zu finden und damit nachhaltig für ein hygienisches Umfeld in Ihrer Wohnung zu sorgen. Sollten Sie speziell nach einem beutellosen Staubsauger für Tierhaare suchen, haben wir hier eine eigene Abteilung dafür erstellt.

Unsere Top 5 Geräte im Test:

Philips PowerPro FC8769/01 im Test

Beutellose Staubsauger im Test
Platz 1:   Philips PowerPro FC8769/01 


Der hervorragende Philips PowerPro FC8769/01 hat es bei unserem beutellosen Staubsauger Test auf den ersten Platz geschafft. Mit seinem 1250 Watt Energiesparmotor spart er bis zu 35% Strom und überzeugt dennoch mit einer hervorragend konstanten, individuell einstellbaren Leistung im alltäglichen Gebrauch. Außerdem filtert er mithilfe seines EPA 12-Filters, für noch mehr Hygiene, vorbildliche 99,5% der Bakterien aus der Abluft und macht das Gerät somit auch allergikerfreundlich. Dieser beutellose Staubsauger überzeugt in jedem Testbereich und bietet wohl den besten Kompromiss aller wichtigen Faktoren. 

Zum Sparangebot auf Amazon Zu unserem beutellosen Staubsauger Test

Dyson DC33c Origin im Test

Beutellose Staubsauger im Test
Platz 2:   Dyson DC33c Origin 


Der Dyson DC33c Origin bietet mit seiner Radial Root Cyclone Technologie ein ausgereiftes Multizyklon System, mit dem eine bemerkenswerte Saugqualität erreicht werden kann und kein Filter mehr notwendig ist. Durch ein Ball-System kann sich dieser beutellose Staubsauger auf dem Punkt drehen und ermöglicht somit einen noch nicht gekannten Bedienkomfort, natürlich auch mit einem dementsprechend höheren Preis. Der Dyson Origin belegte in unserem Test den zweiten Platz.

Zum Sparangebot auf Amazon Zu unserem beutellosen Staubsauger Test

Rowenta RO8252 im Test

Beutellose Staubsauger im Test
Platz 3:   Rowenta RO8252 


Der Rowenta RO8252 belegte in unserem beutellosen Staubsauger Test den dritten Platz. Er ist bei einer Lautstärke von 68dB mit Abstand der Leiseste unter unseren getesteten, beutellosen Staubsaugern und im Betrieb somit sehr angenehm und keinesfalls störend. Außerdem ist der Rowenta mit einem hocheffizienten 900 Watt Motor ausgestattet, kann auf allen Böden problemlos eingesetzt werden und ist somit ein harausragend guter Allrounder, der für jeden geeignet sein sollte.

Zum Sparangebot auf Amazon Zu unserem beutellosen Staubsauger Test

Philips PowerPro Compact FC8477/91  im Test

Beutellose Staubsauger im Test
Platz 4:   Philips PowerPro Compact FC8477/91 


Der Philips PowerPro Compact FC8477/91 gilt wohl als kleiner Bruder unseres Testsiegers und belegte den vierten Platz bei unserem Test. Er hat mit 650 Watt zwar eine etwas geringe Saugleistung und ist relativ laut im Betrieb, punktet aber mit einer kompakten Bauweise und einem erstaunlich guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei diesem Modell kommt ein EPA 10-Filter zum Einsatz, der die Luft ebenfalls vorbildlich gut reinigt. Besonders geeignet für alle, die etwas mehr sparen möchten aber trotzdem eine gute Qualität dafür erwarten.

Zum Sparangebot auf Amazon Zu unserem beutellosen Staubsauger Test

Bosch BGS61430 im Test

Beutellose Staubsauger im Test
Platz 5:   Bosch BGS61430 


Der Bosch BGS61430 belegte in unserem beutellosen Staubsauger Test den fünften Platz. Er erscheint zwar neben seinen Konkurrenten im Bereich Design auf den ersten Blick etwas blass und unspektakulär, bietet aber ebenfalls eine Reihe guter Funktionen. Auch dieser beutellose Staubsauger besitzt ein HEPA Hygiene-Filtersystem und überzeugt mit einem relativ geringen Stromverbrauch. Er bietet ein großes Staubbehälter-Fassvermögen und mit 1400 Watt eine sehr gute Saugleistung, ist aber unserer Meinung nach etwas zu teuer.

Zum Sparangebot auf Amazon Zu unserem beutellosen Staubsauger Test

Warum ein Staubsauger ohne Beutel?

Was macht den beutellosen Staubsauger denn jetzt so lohnenswert gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger mit Beutel? Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen ist vor allem zu erwähnen, dass keine Folgekosten entstehen, diesen Punkt vergessen nämlich viele. Der ständige Beutelwechsel, der bei einem herkömmlichen Staubsauger regelmäßig zu tätigen ist, entfällt hier komplett und verursacht somit keine Folgekosten in Form von teuren Staubbeuteln, denn der Filter (falls vorhanden) und der Staubbehälter kann ganz einfach von Hand gereinigt werden. Außerdem ist das ein klarer Grund, der den beutellosen Staubsauger viel umweltfreundlicher macht als alle anderen Staubsauger. Ein weiterer Vorteil der beutellosen Staubsauger ist die Tatsache, dass Sie nicht so schnell an Saugleistung verlieren. Dadurch, dass kein Beutel benötigt wird, kann dieser, wenn er fast voll ist, auch nicht die Saugleistung einschränken, somit ist eine konstante und dauerhaft gute Saugleistung gegeben.

Es gibt aber auch einige Nachteile, die erwähnt werden sollten und uns bei unserem beutellosen Staubsauger Test aufgefallen sind:  Zum einen gestaltet sich das Entleeren des Staubbehälters öfters etwas unangenehm, da dabei meist eine Staubwolke entsteht. Beutellose Staubsauger benötigen im Allgemeinen etwas mehr Gerätepfelge und Reinigung und weisen eine etwas schwächere Saugleistung auf, die aber durchgehend konstant, und bei einem fast vollen Staubbehälter immer noch gleich bleibt.

 

Alle Vor- und Nachteile eines beutellosen Staubsauger im Überblick:

Vorteile

  • keine regelmäßigen Folgekosten
  • Filter kann von Hand gereinigt werden
  • umweltfreundlich
  • konstante Saugkraft

Nachteile

  • Beim Entleeren entsteht oft eine Staubwolke

Im Folgenden finden Sie ein ausführliches Testvideo unseres Siegers PowerPro FC8769/01 von Philips und können sich ein genaueres Bild davon machen, wie sich ein beutelloser Staubsauger im Alltag macht:

 

Wie funktioniert ein Staubsauger ohne Beutel?

Dahinter steckt eine relativ einfache Technologie: Beutellose Staubsauger nutzen das clevere Prinzip der Fliehkraft, die angesaugte Luft wird also in einer speziellen Art und Weise durchs Gerät geleitet, dass Schmutzpartikel an die Außenwand der Auffangbehälter geschleudert werden und somit von der sauberen Luft getrennt werden, die dann wieder aus dem Gerät entweichen kann. Diese Art der Schmutztrennung  wird auch Zyklon-Technologie genannt und macht das beutelfreie Staubsaugen erst möglich. Aus diesem Grund sehen viele Staubsauger ohne Beutel, die Sie in unserem Test sehen können, auch so futuristisch aus. Die ganzen Kacheln, die im- und außen am Gehäuse verbaut sind und den Staubsauger so ansehnlich machen, sind nichts anderes als Zyklonen in denen die saubere Luft vom Schmutz getrennt wird. Der ganze Schmutz landet dann wie gesagt in einem Auffangbehälter und dieser kann dann von Hand entleert werden. Sie sehen, das Prinzip dahinter ist sehr simpel, wenn man es erst einmal verstanden hat. Für alle, die es noch nicht kennen sollten: Eine weitere spannende Innovation wären übrigens Staubsauger Roboter, die einem die komplette Arbeit abnehmen, mehr darüber gibts beim Saugroboter Vergleich.

 

Die Bauarten

Grundsätzlich unterscheidet man bei beutellosen Staubsaugern zwei verschiedene Bauarten:

 

Einfachzyklon
Bei einem Einfachzyklon Staubsauger wird die Luft, wie der Name schon sagt, nur durch eine einzige Zyklon Stufe geleitet und somit werden nur alle groben Staubpartikel von der sauberen Luft getrennt. Der übrige, feine Staub der noch zurückbleibt, wird in einem Zentralfilter gesammelt. Dieser kann aber ganz einfach mit Wasser gereinigt werden, sollte er wirklich einmal sehr verschmutzt sein. Diesen Zentralfilter muss man höchstens einmal im Jahr tauschen, er ist damit also sehr langlebig. Im Allgemeinen sind Einfachzyklon-Staubsauger etwas billiger als Ihre teuren Multizyklon Artgenossen, in unserem beutellosen Staubsauger Test sind aber beide Gattungen vertreten.

Multizyklon
Multizyklon-Staubsauger haben nicht nur eine Zyklon Stufe, sondern meistens mehrere große und kleinere, die in dem Gehäuse, als auch auf der Außenseite verbaut sind. Dadurch, dass die schmutzige Luft hier mehrere Zyklonen der Reihe nach durchläuft, ist kein Zentralfilter mehr notwendig, da auch feinste Staubpartikel von der sauberen Luft getrennt werden können. Schmutzige Luft wird also angesaugt, durchläuft die Zyklonen und tritt am Schluss gereinigt wieder vom Staubsauger aus, ohne jeden Filter dazwischen. Diese Bauform von beutellosen Staubsaugern ermöglicht zwar einen hohen Bedienkomfort, da keine Filterreinigung notwendig ist, ist aber auch meist viel teurer als Einfachzyklon Staubsauger. Unser Zweitplatzierter beim Test ist beispielsweise ein solcher Multizyklon.

Einfachzyklon Bauart Staubsauger ohne Beutel

Multizyklon Bauart Staubsauger ohne Beutel

 

Die bekanntesten Marken

Es gibt etliche verschiedene Staubsaugerhersteller, hier möchten wir Ihnen aber mal drei sehr gute und empfehlenswerte darunter auflisten und vorstellen, die mittlerweile ein sehr gutes Angebot an beutellosen Staubsaugern bieten können und alle in unserem Test vertreten sind:

 

Philips
Das Unternehmen Philips mit Hauptsitz in Amsterdam existiert schon seit 1891 und ist wohl einer der bekanntesten Elektrokonzerne Weltweit. 1955 wurde der erste Staubsauger von Philips gebaut und seitdem wurden immer mehr Staubsauger hergestellt und weiterentwickelt. Philips ist mittlerweile auch im Bereich beutellose Staubsauger ganz vorne mit dabei und ist sogar mit zwei Modellen in unserem beutellosen Staubsauger Test vertreten. Bei dieser Marke werden Sie bei einem Kauf sicherlich nichts falsch machen und können eine hohe Qualität in Verarbeitung und Funktion erwarten.

 

Dyson
Dyson ist als Unternehmen mit Sitz in Malmesbury zwar deutlich kleiner als Philips und wurde erst 1993 gegründet, hat sich aber insbesondere auf beutellose Staubsauger, die auf dem Prinzip der Fliehkraft basieren und die Multizyklon-Technologie spezialisiert und baut mittlerweile beutellose Staubsauger, die an Qualität, Leistung und Design kaum zu überbieten sind. Staubsauger der Marke Dyson sind in den meisten Fällen zwar etwas teurer, können aber mit Qualität in allen Bereichen punkten und sind jeden Cent wert, wie man bei unserem Test auch sehen kann. Mehr Infos zur Staubsaugerfirma Dyson finden Sie hier

 

Rowenta
Seit 1909 existiert das Unternehmen Rowenta nun schon und ist mittlerweile auch in Deutschland ein Markenname für Küchen- und Haushaltsgeräte geworden. Die beutellosen Staubsauger, die Rowenta baut, sind vorbildlich leise und stehen den großen Test-Konkurrenten in nichts nach. Mit der Tochtergesellschaft Rowenta Werke GmbH ist Rowenta auch in Deutschland vertreten und profitiert schon seit sehr langer Zeit von zufriedenen Kunden.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf  achten

Es gibt mehrere Faktoren, die Sie vor dem Kauf eines beutellosen Staubsaugers beachten sollten, dabei ist vor allem wichtig, dass Sie auf hohe Qualität und gute Verarbeitung achten. Bei Haushaltsgeräten wie dem beutellosen Staubsauger, die beinahe täglich im Einsatz sind, ist eine langfristige Funktionsfähigkeit und robuste Verarbeitung sehr wichtig, um auch lange davon profitieren zu können, hier einmal ein paar Parameter, auf die Sie unbedingt beim Kauf eines beutellosen Staubsaugers achten sollten:

 

Lautstärke:
Hier kommt es ganz auf die persönliche Meinung an. Manche Leute bevorzugen sehr leise Staubsauger, anderen hingegen macht die Lautstärke nichts aus. Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass ein Staubsauger nicht die Lautstärke von 85 dB überschreiten darf, bei Staubsaugern mit einer Lautstärke von 60-85dB, die Sie auch in unserem Test finden, können Sie also sicherlich nichts falschmachen.

 

Saugleistung:
Hier sei gesagt: Mehr Watt bedeutet nicht immer auch mehr Saugleistung. Dabei fließen auch noch andere Faktoren, wie die generelle Motor-Belastbarkeit und die Konstruktion von Düsen und Luftzirkulation mit ein. Lassen Sie sich also nicht von der reinen Wattleistung des beutellosen Staubsaugers blenden und beachten Sie auch die anderen Randdaten.

 

Aktionsradius:
Damit ist die Kabellänge des Staubsaugers gemeint, also der Radius, in dem Sie uneingeschränkt in Ihrer Wohnung saugen können. 10m sollten da in jedem Fall mehr als ausreichend sein.

 

Bauart:
Hier müssen Sie sich zwischen Einfach- und Multizyklon entscheiden, der Unterschied wurde weiter oben ja bereits erklärt. Für was Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen und kommt ganz auf Ihre persönlichen Vorzüge an, in unserem Test sind beide Bauarten vertreten. Ebenso ob der Staubsauger sehr klein sein soll oder die Größe nichts zur Sache hat ist Ihre persönliche Entscheidung.

 

Tierhaare:
Sollten Sie Probleme mit Tierhaaren zuhause haben, dann gibt es eigens entwickelte Staubsauger, die Tierhaare mit Leichtigkeit aufsaugen können, ohne dabei Gefahr zu laufen, verstopft zu werden. Für diese Art von beutellosen Staubsaugern haben wir hier einen separaten Testbereich erstellt.

 

In unserem Test haben wir bei jedem Modell darauf geachtet, dass ein guter Kompromiss zwischen den oben genannten Faktoren herrscht und somit alle wichtigen Kriterien so gut wie möglich berücksichtigt werden, sollten Sie sich also für ein Modell aus unserem beutellosen Staubsauger Test entscheiden, machen Sie mit Sicherheit nichts falsch. 

 

Der Preis eines guten beutellosen Staubsaugers

Kommen wir nun zum Preis eines guten Staubsaugers ohne Beutel, dieser liegt normalerweise zwischen 50 und 400 Euro. Die Preisspanne ist somit sehr groß und bietet sehr viele verschiedene Modelle in allen möglichen Variationen, gesagt sei: Sparen Sie nicht am falschen Ende und greifen Sie lieber zu einem qualitativ hochwertigeren Modell, dass etwas mehr kostet. Ein beutelloser Staubsauger sollte wie gesagt eine langfristige Anschaffung sein und auch längere Zeit nach dem Kauf, wenn möglich, über Jahre halten. Auch diesen Aspekt haben wir beim Testen der beutellosen Staubsauger berücksichtigt und uns Kundenmeinungen von Käufern, die die Geräte über lange Zeit benutzt haben, genau angesehen und analysiert.

 

Staubsauger ohne Beutel

 

Fazit - Unsere Testempfehlung

Nun sollten Sie einen guten Überblick haben und wir von beutellose-staubsauger-test.com hoffen, wir konnten Ihnen die „Welt der beutellosen Staubsauger“ etwas näherbringen. Beutellose Staubsauger sind eine geniale Erfindung und tragen auch einen langfristigen Teil zum Umweltschutz bei, was heutzutage immer wichtiger wird. Als Alternative dazu kommen auch Akku Staubsauger immer mehr auf den Markt. Sollten Sie daran interessiert sein, dann schauen Sie doch mal hier vorbei: http://akku-staubsauger-test.org/
Der Testsieger PowerPro FC8769/01 von Philips hat bei unserem beutellose Staubsauger Test am besten abgeschnitten und wir können für diesen Staubsauger eine klare Kaufempfehlung aussprechen, er bietet schließlich alles, was man sich von einem beutellosen Staubsauger erwartet, überzeugt zudem mit einem relativ günstigen Preis und erfüllt alle notwendigen Kriterien.
Sollten Sie noch weitere Tipps und Infos rund ums Thema beutellose Staubsauger benötigen, dann schauen Sie doch mal in unserem Blog vorbei, dort veröffentlichen wir regelmäßig neue Artikel,um Sie bezüglich beutellose Staubsauger stets auf dem Laufenden zu halten. Hier geht´s zum Blog 
Hier finden Sie außerdem noch einen Gastartikel von uns, der die Vorteile sowie die Funktionsweise von beutellosen Staubsaugern kurz und knapp beschreibt.

Wir freuen uns über jeden, der sich auch für den um Längen komfortableren und umweltfreundlicheren Weg des Staubsaugens entscheidet, nämlich dem OHNE Beutel!